Für ein lückenloses Lächeln.

Jeder wünscht sich ein lückenloses und strahlendes Lächeln. Sind jedoch eigene Zähne verloren gegangen, bieten implantatgetragene Zähne die eleganteste Lösung für fehlende Zähne.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die schonend in den Knochen eingebracht werden. Sie sind dabei körperverträglich und gewebefreundlich, ebenso verhindert die künstliche Titanwurzel einen weiteren Knochenabbau, da sie den Kieferknochen stabilisiert. Wie natürliche Wurzeln können Implantate einen Zahnersatz in Form einer Krone, Brücke oder einer Prothese aufnehmen. Bevor ein Implantat in den Knochen eingebracht wird, erfolgt eine ausführliche Beratung und eine Computertomographie Ihres Kieferknochens. Mit diesem Dental CT ist es möglich, den Ober-und Unterkiefer in allen drei Raumebenen darzustellen und damit die Breite des Knochens, die Qualität des Knochens, die Lage der Nervenkanäle, die Lage der Kieferhöhle und die Lage des Nasenbodens genau beurteilen zu können. Nach der Auswertung des Dental CT s erfolgt die Einbringung des Implantates in örtlicher Betäubung. Anschließend heilt das Implantat in der Regel für drei bis sechs Monate in den Kieferknochen ein und kann dann mit dem geplanten Zahnersatz versorgt werden.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen